Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Stadt Schwarzenbek

Hilfsnavigation

Schriftoptionen

Volltextsuche

Quicknavigation

Startseite

Öffnungszeiten

Montag:
09:00 - 12:00 Uhr

Dienstag:
09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Sozialamt geschlossen!
Standesamt geschlossen!

Mittwoch:
09:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag:
09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

Freitag:
09:00 - 12:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Inhalt




Anmeldung der Eheschließung

Beim offiziellen Start ins Eheglück kommt man nicht ganz ohne Formalitäten aus.

Anstelle des früheren Aufgebotes geht heute die „Anmeldung der Eheschließung“ voraus. Dabei wird die Ehefähigkeit beider Verlobten geprüft und etwaige Ehehindernisse und Eheverbote ermittelt.

Informieren Sie sich daher rechtzeitig, welche Unterlagen Sie benötigen. Sobald Sie alle Unterlagen zusammen haben, können Sie gemeinsam Ihre Eheschließung beim Standesamt anmelden. 

Zuständig für die „Anmeldung der Eheschließung“ ist das Standesamt, in dessen Bezirk einer der Verlobten gemeldet ist. Bei mehreren Wohnsitzen besteht die Möglichkeit selbst zu wählen, welches Standesamt Sie bevorzugen.

Haben Sie schon einen festen Termin für Ihre Eheschließung in Planung? Dann vereinbaren Sie gerne rechtzeitig – jedoch frühestens ein halbes Jahr vorher – persönlich einen Termin mit uns. Dieses gilt insbesondere für beliebte Eheschließungstermine und markante Daten.
Es ist natürlich auch möglich, kurzfristig ins Eheglück zu starten.

Sollten Sie bei einem anderen Standesamt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland heiraten wollen, muss vorher die Anmeldung der Eheschliessung beim Wohnsitzstandesamt erfolgt sein. Die Unterlagen werden dann dem Standesamt Ihrer Wahl zugestellt. Sie sollten zuvor jedoch den Termin mit dem gewünschten Standesamt abstimmen. 

 

Was wird benötigt?

Sind Sie beide volljährig, noch niemals verheiratet gewesen, in Deutschland geboren und im Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit (durch Geburt), dann werden in der Regel folgende Unterlagen benötigt:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • aktuelle Aufenthaltsbescheinigung mit Angabe des Familienstandes für das Standesamt (Bescheinigung vom Einwohnermeldeamt Ihres Hauptwohnsitzes)
    • Bitte beachten Sie, dass die Aufenthaltsbescheinigung nicht älter als ein halbes Jahr sein darf.
  • beglaubigte Ablichtung/Abschrift aus dem Geburtenregister (keine Geburtsurkunde)
    • Sie erhalten diese Urkunde beim zuständigen Standesamt Ihres Geburtsortes.

...wenn Sie gemeinsame Kinder haben:

  • die Geburtsurkunde(n)
  • die Vaterschaftsanerkennung
  • die Sorgeerklärung - wenn vorhanden -

Welche Unterlagen das Standesamt zur Prüfung Ihrer Ehefähigkeit benötigt, hängt trotzdem immer vom Einzelfall ab. Erkundigen Sie sich daher persönlich beim Standesamt, 

  • wenn Sie nicht zum ersten Mal heiraten,
  • wenn einer von Ihnen nicht im Bundesgebiet geboren ist,
  • wenn Sie ausländischer Staatsangehöriger sind,
  • wenn Sie eingebürgert worden sind.

Die vorstehenden Informationen können unmöglich vollständig und abschließend sein. Für nähere Auskünfte und weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an das Standesamt Ihres Wohnsitzes.
Vom Standesamt Schwarzenbek erhalten Sie eine schriftliche Übersicht über die benötigten Unterlagen. Speziell bei Auslandsbeteiligung ist eine persönliche Beratung beim Standesamt erforderlich. 



Ergänzende Informationen:
  • Ausländische Urkunden müssen grundsätzlich in Deutschland von einem vereidigten Dolmetscher übersetzt werden. Ausnahme: internationale (mehrsprachige) Urkunden nach dem Übereinkommen vom 08. September 1976. Im Ausland gefertigte Übersetzungen können wir leider nicht anerkennen.
  • Falls ein Verlobter die deutsche Sprache nicht beherrscht, ist ein Dolmetscher für die Anmeldung der Eheschließung erforderlich. Beim Standesamt gibt es eine Liste der Dolmetscher, die beim Gericht zugelassen sind (staatlich vereidigte Dolmetscher).
     

Gebühren

  • 50,00 €
  • 80,00 € (wenn mind. ein Partner ausländerischer Staatsangehöriger ist)
    • zusätzlich je Recht 20,00 €, wenn kein ausländisches Ehefähigkeitszeugnis vorgelegt wird
  • 10,00 € (Urkunde)

Weitere mögliche Gebühren für:

  • Stammbuch
  • Namensführung
  • Eheschließung im Amtsrichterhaus

    Standesamt AmtsrichterhausTrauung Amtsrichterhaus

    Termine für Trauungen an Samstagen im Amtsrichterhaus 2018 

    05. Mai 2018
    07. Juli 2018
    18. August 2018

    Im Amtsrichterhaus erfolgen die Eheschließungen um 09:30 Uhr, 11:00 Uhr sowie um 12:30 Uhr.

    Grundsätzlich können am Freitagvormittag auch Eheschließungen im Amtsrichterhaus angeboten werden. Da das Standesamt Schwarzenbek jedoch nicht frei über die Belegung des Amtsrichterhauses entscheiden kann, lässt es sich nicht ausschließen, dass einzelne Freitage nicht für Eheschließungen zur Verfügung stehen. Bitte rufen Sie beim Standesamt Schwarzenbek an, ob Ihr Wunschtermin davon betroffen ist.

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung der Ehe frühestens 1/2 Jahr vorher (gesetzliche Frist) erfolgen kann. Reservierungen nimmt das Standesamt Schwarzenbek ab diesem Zeitraum entgegen.

 

Unser Trauzimmer

Trauzimmer

Trauzimmer

Trauzimmer

 



Ansprechpartner


Zuständige Behörde:

Stadt Schwarzenbek Fachbereich Öffentliche Sicherheit & Soziales
Ritter-Wulf-Platz 1
21493 Schwarzenbek

Telefon:
04151 8810

Fax:
04151 881291



Ansprechpartner:

Frau Claudia Fieberg
Fachbereich Öffentliche Sicherheit & Soziales
Standesamt
Ritter-Wulf-Platz 1
21493 Schwarzenbek

Telefon:
04151 881144

Fax:
04151 881292

E-Mail:

Internet:

Raum:
312 - 1. Obergeschoss




Frau Nadine Schmidt
Fachbereich Öffentliche Sicherheit & Soziales
Standesamt
Ritter-Wulf-Platz 1
21493 Schwarzenbek

Telefon:
04151 881144

Fax:
04151 881292

E-Mail:

Internet:

Raum:
312 - 1. Obergeschoss