Stadt Schwarzenbek

Hilfsnavigation

Schriftoptionen

Volltextsuche

Quicknavigation

Startseite

Inhalt

Zusammen ist Zukunft

BürgerbeteiligungMit der Bürgerbeteiligung werden die Bürgerinnen und Bürger an politischen Entscheidungen beteiligt und zwar über die reine Wahl der Stadtvertreter hinaus.

Dabei werden grundsätzlich zwei Arten von Beteiligungsverfahren unterschieden: die gesetzlich vorgeschriebenen oder formellen Beteiligungsverfahren und die freiwillige Bürgerbeteiligung.

 

Freiwillige Bürgerbeteiligung

Die freiwillige Bürgerbeteiligung befindet sich in unserer Stadt im Aufbau. Dabei werden eine Reihe von Beteiligungsmöglichkeiten diskutiert. Der erste große Schritt in diese Richtung gehen wir mit der Zukunftswerkstatt zu den künftigen Zielen der Stadt. Dieses Projekt führen wir unter dem Arbeitstitel „Schwarzenbek 2020 – Zusammen ist Zukunft“.

 

Formelle Bürgerbeteiligung

Bei der formellen Beteiligung werden von den Beteiligten (Bürger, Verbände, andere Behörden) Stellungnahmen, Einwände, Bedenken oder Anregungen formuliert und dem Vorhabenträger übermittelt. Dieser ist verpflichtet, im Rahmen der so genannten Abwägung auf alle vorgebrachten Stellungnahmen einzugehen. Er muss ihre Relevanz für das Verfahren prüfen und sie entsprechend berücksichtigen. Das weiteste Feld der gesetzlich vorgeschrieben Bürgerbeteiligung öffnet sich regelmäßig in der Bauleitplanung.

 

Schwarzenbek 2020


Zukunftswerkstatt
-
Eine Vision für unsere
Stadt im Jahr 2020

Bürgerbeteiligung

Die Ergebnisse der Zukunftswerkstatt finden Sie hier:

Dokumentation