Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Stadt Schwarzenbek

Hilfsnavigation

Schriftoptionen

Volltextsuche

Quicknavigation

Startseite

Inhalt

Projekte

Logo Klimaschutz

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Klimaschutz zu betreiben, wie Fahrrad zu fahren oder regionale Produkte einzukaufen, aber auch mit größeren Maßnahmen: durch die Modernisierung einer Heizungsanlage oder der Installation einer Solaranlage. 
Energieberatung (Information und Beratung zu Fragen rund um Energieeffizienz in Haushalten, die Nutzung erneuerbarer Energiequellen sowie die energetische Gebäudesanierung)

Mit dem Projekt „ZUKUNFT ZEIGEN" stellen lauenburgische Unternehmen in einer Best Practice Broschüre und Ausstellung ihr Engagement für den Klimaschutz vor. Außerdem enthält die Broschüre einen Überblick zu Beratungs- und Fördermöglichkeiten für Unternehmen.  Die Ausstellung hat im Oktober 2018 im Rathaus der Stadt Schwarzenbek Station gemacht.
www.zukunft-zeigen.eu

Das Folgeprojekt „Zukunft zeigen 2.0“ ist eine Beratungsreihe: Unternehmen im Herzogtum Lauenburg gestalten Klima- und Umweltschutz. Jetzt werden Unternehmen zu Energieeffizienz, finanziellen Einsparungen und Energieberatungen informiert und bei der Antragstellung von Fördermitteln bis zur Umsetzung der Maßnahme unterstützt. Während der Beratungs- und Umsetzungsphase werden die Unternehmen durch fachbezogene Workshops begleitet, die zugleich dem Erfahrungsaustausch und der Vernetzung dienen. Workshops zu folgenden Themen werden angeboten:

  • „Erneuerbare Energien, Energiespeicher und E-Mobilität“ am 25.03.2019 im Festsaal, Rathaus Schwarzenbek, Ritter-Wulf-Platz 1, 21493 Schwarzenbek
  • „Energiebewusstes Nutzerverhalten“ Faktor Mensch – Motivation der Beschäftigten zur Reduzierung des Energieverbrauchs in Unternehmen am 17.06.2019 in der Waldschule Börnsen, Hamfelderedder 13, 21039 Börnsen
  • „Effizienztechnologien“ am 26.08.2019 in der Priesterkate Büchen, Gudower Str. 1, 21514 Büchen
  • „Ökologischer Fußabdruck und Nachhaltigkeit in Unternehmen“ am 28.10.2019 im GITZ, Max-Planck-Straße 2, 21502 Geesthacht

www.zukunft-zeigen.eu  

Bei der öffentlichen „Energie- und Klimawerkstatt der Region Sachsenwald-Elbe“ wurde im September 2018 Bürgerprojekte entwickelt. 3 Werkstattgruppen präsentierten ihre Ergebnisse zu folgenden Themen:

  • Erneuerbare Energien effizient ausbauen: „Klimalüüd“
  • Wissen vermitteln und zum Handeln anregen: „Regional + Plastikfrei“
  • Klimafreundliche Mobilität stärken: „Elbe E-Car-Sharing“

Vom 27.05. bis 16.06.2019 beteiligte sich die Stadt Schwarzenbek erstmals an der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis. Es fand eine gemeinsame Sternfahrt mit den Kommunen aus der Region Sachsenwald-Elbe statt und bei der Abschlussveranstaltung wurden von der Bürgermeisterin besonders engagierte Teams und Teilnehmende mit Urkunden ausgezeichnet. Insgesamt legten 109 Radelnde 22.405 Kilometer zurück. Dies entspricht der 0,56-fachen Länge des Äquators. Im Vergleich zur Autofahrt haben die 13 teilnehmenden Teams so gemeinsam 3.181 Kilogramm Kohlenstoffdioxid in den drei Wochen vermieden. 
www.stadtradeln.de/schwarzenbek

Der Bahnhof Schwarzenbek wurde umgebaut, um den Radverkehr durch Bike + Ride Angebote zu fördern. Die Eröffnung der neuen Fahrradabstellanlage fand im Dezember 2018 statt. Es sind 100 neue überdachte Fahrradstellplätze entstanden, von denen ein Teil abschließbar ist und vier Schließfächer mit Lademöglichkeit zur Verfügung stehen.

Von der Stadt Schwarzenbek wird Elektromobilität gefördert und die Ladeinfrastruktur ausgebaut. Die erste Ladesäule für Elektrofahrzeuge steht seit Oktober 2017  im Hans-Koch-Ring beim Hagebaumarkt. Eine zweite E-Ladesäule wurde im November 2017 in der Compestraße vor der Polizei in Betrieb genommen. Seit April 2018 gibt es weitere Ladesäulen in der Möllner Straße am Netzcenter der Schleswig-Holstein Netz AG, beim Autohaus Päsler in der Hamburger Straße und seit Dezember 2018 am Müllerweg von Hansewerk Natur. Geplant ist die Aufstellung einer weiteren Ladesäule auf der Lauenburger Straße von der Vereinigte Stadtwerke GmbH.

Bei der Erstellung des nachhaltigen Mobilitätskonzeptes für die AktivRegion Sachsenwald-Elbe werden die Themen Radwegeinfrastruktur, Bike- und Carsharing, E-Mobilität sowie Mobilitätsstationen und Knotenpunkte des ÖPNV untersucht. Während der Konzepterstellung wird ein Workshop stattfinden, bei dem Sie Ideen und Vorschläge einbringen können! Zudem werden Sie mit aktuellen Informationen oder Pressemeldungen auf dem Laufenden gehalten.         
(Seite folgt)

Im Rahmen des Programms mobil gewinnt wurde eine kostenfreie Erstberatung zum betrieblichen Mobilitätsmanagement durchgeführt und abschließend ein Beratungsbericht mit Potenzialen und Maßnahmen im Bereich des betrieblichen Mobilitätsmanagements verfasst.
Bericht zum betrieblichen Mobilitätsmanagement

Der Bund unterstützt die Stadt Schwarzenbek mit Fördermitteln bei der Umrüstung der öffentlichen Straßenbeleuchtung auf energiesparende LED-Leuchten. Bis Ende August 2019 werden ca. 1.800 Lampen gegen LED-Leuchten ausgetauscht und zusätzliche Dimmer eingebaut, um die Helligkeit in bestimmten Nachstunden zu reduziert. So können bis zu 80 Prozent der Energie eingespart werden, dies entspricht etwa 5,6 Tonnen CO2 pro Jahr.

Für die städtischen Liegenschaften wird ein Energie- und Klimaschutzmanagementsystem eingeführt. Es wurde beschlossen, dass die Stadt Schwarzenbek am European Energy Award teilnehmen wird. Dieses europäische Qualitätsmanagement- und Zertifizierungsverfahren bietet Kommunen einen praxisorientierten Leitfaden für die Umsetzung wichtiger Maßnahmen. Noch in diesem Jahr wird mit der Ist- Analyse begonnen und die Energieverbräuche in den Liegenschaften zur langfristigen Verbesserung der Datenlage strukturiert erfasst und bewertet. Nach der Bestandsaufnahme und der Erarbeitung von Zielen wird ein energiepolitisches Arbeitsprogramm für die nächsten Jahre entwickelt werden.

Klimaschutz Gefördert