Inhalt

Bestände im Stadtarchiv

Einladung zum Stöbern: Was gibt es im Stadtarchiv?

Bestand I:

Amt Schwarzenbek, 18.-19. Jahrhundert

Bestand II:

Gemeinde Schwarzenbek 1874-1950

Bestand III:

Amt Schwarzenbek 1889-1950

Bestand IV:

Gesamtschulverband 1881-1936

Bestand V:

Karten, Pläne und Zeichnungen

Bestand VI:

Gemeinde bzw. Stadtverwaltung seit 1950

Bestand VII:

Sondersammlungen (Schwarzenbeker Schulen, Bundesgrenzschutz, Städteverbrüderung, Kuratorium unteilbares Deutschland, Wahlen, Pressemitteilungen, Urkunden, TSV Schwarzenbek, AG freier Wohlfahrtsverbände, Vereine, Verbände, Parteien in Schwarzenbek, Kreisverband Europa-Union, Schiedsmann, Freundeskreis Amtsrichterhaus)

Bestand VIII:

Alben

Bestand IX:

Nachlässe (Hermann Lorenz, Johann Joachim Jenkel, Familie Frank, Familie Hüttmann, Johann Christoph Heymann, Hermann Hausschild, Familie Maas, Meierei und Lauenburger Milchzentrale, Spielmannszug des TSV Schwarzenbek, Schwarzenbeker Liedertafel, Karl Ludwig Tiedemann, Schwarzenbeker Schützengilde)

Bestand X:

Zeitgeschichtliche Sammlung

Bestand XI:

Freiwillige Feuerwehr

Bestand XII:

Kalender

Bestand XIII:

Fotos

Bestand XIV:

Plakate

Bestand XV:

Archivgemeinschaft

Bestand XVI:

Digitale Datenträger

Bestand XVII:

Zeitungsausschnittsammlung

Zeitungsarchiv:

Schwarzenbeker Nachrichten 1894-1940, Lokalseiten der „Schwarzenbeker Zeitung“ bzw. der „Lauenburgischen Landeszeitung“ 1957-1973 und seit 1986. Außerdem: einzelne Nummern zwischen 1974 und 1985.

Personenstandsunterlagen:

Die Personenstandsunterlagen der Standesämter wurden 1876 eingeführt. Für Familiendaten vor 1876 sind die jeweils örtlichen Kirchenarchive zuständig. Nach Fristen von 110 Jahren (Geburtsregister), 80 Jahren (Heiratsregister) oder 30 Jahren (Sterberegister) gehen die Unterlagen vom Standesamt an das Stadtarchiv über – für alle jüngeren Unterlagen ist noch das Standesamt Schwarzenbek zuständig. Als Beispielrechnung sind zum Stand von 2021 demnach als jüngste Jahrgänge 1910 (Geburten), 1940 (Heiraten) und 1990 (Sterbefälle) im Stadtarchiv vorhanden. In Schwarzenbek wurden in bestimmten Zeiträumen auch folgende Orte standesamtlich erfasst: Brunstorf (bis 1952), Fuhlenhagen (1949-1951), Grabau und Grove (bis 1952), Havekost (bis 1948), Kankelau und Elmenhorst (1949-1952), Kurheim Kollow (1945-1952), Sahms und Groß Pampau (1949-1951).
Die Handbibliothek des Stadtarchivs enthält die wichtigsten Werke zur Regionalgeschichte, Gesetzessammlungen und Nachschlagewerke.